Die Roten zeigen Gesicht:

Unsere Kandidaten

 

Listenplatz 1, Hamburg

Olaf Harms

Listenplatz 1, Hamburg

Die soziale Demagogie der Rechten entlarven!

Als aktive GewerkschafterInnen treten wir denen entgegen, die mit berechtigten Sorgen der Menschen spielen. Was wir brauchen, ist ausreichend Wohnraum, Bildung und Gesundheit. Was wir brauchen, ist eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich.

Olaf Harms ist Vorsitzender des Landesbezirksvorstands ver.di-Hamburg und verantwortlich für Betrieb- und Gewerkschaftspolitik im Parteivorstand der DKP.

Listenplatz 3, Baden-Württemberg

Monika Münch-Steinbuch

Listenplatz 3, Baden-Württemberg

Gesundheit darf nicht zur Ware werden!

Bundesweit kämpfen KollegInnen aus den Krankenhäusern für die Forderung nach einer Mindestpersonalbemessung. Wir brauchen diese Mindestpersonalbemessung in den Tarifverträgen und als Gesetz. Mehr Personal in der Pflege ist besser für alle!

Monika Münch-Steinbuch hat über 35 Jahre im größten Stuttgarter
Klinikum als Narkoseärztin und Personalrätin gearbeitet.

Listenplatz 8, Hessen

Robin Schmidt

Listenplatz 8, Hessen

Ich kandidiere für die DKP, weil …

… sie nicht mit leeren Wahlversprechen glänzen will, sondern den Menschen rät, selbst aktiv zu werden! Gegen Leih- und Zeitarbeit, hohe Mieten und Hungerrente!

Robin Schmidt ist Mitglied im ver.di-Bezirksjugendvorstand FFM und Region.

Listenplatz 2, Berlin

Lena Kreymann

Listenplatz 2, Berlin

Ich kandidiere für die DKP, weil …

… die sich gegen den deutschen Mili­taris­mus stark macht. Wäh­rend für Krieg anscheinend immer Geld da ist, fehlt es im Bildungs­­bereich an allen Ecken und Enden. Die DKP fordert ein Ende der Rüstungsausgaben und mehr für Bildung. Vor Ort kämpft sie immer wieder gegen die Rekrutierungsversuche der Bundeswehr und organisiert Proteste gegen die Kriegstreiberei.

Lena Kreymann ist Stellvertretende Bundesvorsitzende der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend.

Listenplatz 6, NRW

Patrik Köbele

Listenplatz 6, NRW

100 Prozent Antikapitalismus!

Es gibt eine wählbare Alternative: Die DKP ist garantiert eine Stimme für 100 Prozent Antikriegspartei, für 100 Prozent Partei des Kampfes um soziale und demkratische Rechte – und für 100 Prozent Antikapitalismus!

Patrik Köbele ist Vorsitzender der Deutschen Kommunistischen Partei.

Direktkandidatin, Essen

Diana Kummer

Direktkandidatin, Essen

Ich kandidiere für die DKP, weil …

… die Jugend Luft zum Atmen braucht. immer mehr Jugendzentren in NRW werden dicht gemacht. Freizeitangebote müssen geschaffen und ihre Nutzung kostenlos sein. Auch Angebote wie Bolzplätze, Skateanlagen und Basketballplätze müssen ausgebaut werden.

Diana Kummer ist Physiotherapeutin und Direktkandidatin der DKP in Essen zur Bundestagswahl.

Listenplatz 3, Niedersachsen

Björn Schmidt

Listenplatz 3, Niedersachsen

Ab nach Hause mit den Truppen!

Die NATO ist Fluchtverursacher Nr. 1 auf der Welt. Deshalb: NATO-Militär und Bundeswehr raus aus dem Nahen und Mittleren Osten! Aber vor allem: Deutschland raus aus der NATO – NATO raus Deutschland!

Björn Schmidt ist Leiter der Friedenskommission des DKP-Parteivorstandes.

Nach der Wahl:
Weiterkämpfen!

Vorstellungen der DKP für eine Wende zu einer Politik des Friedens, des demokratischen und sozialen  Fortschritts

WAS DIE ROTEN WOLLEN

Wo Unrecht
zu Recht wird,
wird Widerstand
zur Pflicht!

Bertolt Brecht 

JETZT MITMACHEN!

Deutsche Kommunistische Partei

Hoffnungsstr. 18
45127 Essen


M: bundestagswahl2017@dkp.de
T: 0201 / 17 78 89 0